Press

Sorry, this entry is only available in German.

“Mojca Erdmann brought a sweet, beguiling voice and a demure sincerity to Susanna.”

“…In die Leere hinein singt plötzlich eine Sopranstimme die ersten Worte des Gedichts „Litanei“ von Stefan George: „Tief ist die Trauer“. Und sie ist nicht tief, sie ist geradezu abgründig in der Interpretation Mojca Erdmanns. Das Fehlen klarer Strukturen, sowohl in der Begleitung der Instrumente als auch der Harmonik, lässt die warme Strahlkraft ihrer Stimme noch wohltuender wirken. Wie perfekt sie ihren Stimmfluss selbst in heikelsten Extremen beherrscht, wird im letzten Satz „Entrückung“ deutlich. Aus huschenden Streichernebeln und vibrierenden Melodien leuchtet sie heraus, überstrahlt selbst im Pianissimo die erste Geige…”

“Erdmann is certainly an interpreter of major gifts, most obvious in the more regular Mozart assignments, which all possess dramatic individuality as well as musical and vocal distinction.”
****

“The real vocal discovery of the performance was Hamburg-born soprano Mojca Erdmann, a Sophie of filigree delicacy, who…spun a silver net of glittering jewels.”

“Agile, clean, bright: Mojca Erdmann’s soprano voice was made for Mozart…it’s easy to enjoy her natural ease and golden glow.”

“Erdmann’s spirited, impeccably tuned soprano is a delight to hear, and this unhackneyed recital is richly enjoyable.”

“The suitable Hamburg-born soprano made simply the best impression during her CD concert presentation…the audience’s standing ovation was well deserved.”

“Erdmann clearly has a lot going for her in terms of sheer musicianship. A notably well-schooled artist, she shapes phrases (in ‘Ruhe sanft’, to name one example) with a precision that is almost clinical.”

“Überaus ernsthaft sang am Pfingstmontag im Großen Festspielhaus Mojca Erdmann als Einspringerin ein Auftragswerk der Pfingstfestspiele an den Senior-Meister der zeitgenössischen Musik Russlands, den bald achtzigjährigen Rodion Shchedrin.”

“Mojca Erdmann besitzt eine klare, mädchenhaft hell timbrierte lyrische Stimme, die zumal in der Höhe enorme Leuchtkraft entwickeln kann.”

“Unter den zahlreichen und mehrheitlich ordentlichen Solisten ragte Mojca Erdmann als Nachtigall heraus. Für diese Partie ist ihr höhenreiner Sopran mit dem gleichsam immateriellen Ansatz und der mühelosen Entfaltung aber wie geschaffen. Großer Beifall für einen großen Abend.”

“Bejubelte Einspringerinnen zum Festspiel-Finale.…Auch die zweite Einspringerin wurde bejubelt: Mojca Erdmann sang mit glasklarer Tonreinheit inklusive der extrem geforderten Spitzentöne die Uraufführung “Kleopatra i zmeja (“Kleopatra und die Schlange”) von Rodion Shchedrin.”

“Eine Stimme, die Freude macht… Sie verfügt über eine glockenhelle Stimme von seltener Reinheit. Schon allein das macht Freude. Diese Stimme ist, verbunden mit Erdmanns detailgenauer dynamischer Arbeit perfekt geeignet, Strauss-Lieder in Minidramen zu verwandeln.”

“Wer sich auf diese Sängerin einließ, wurde fortgetragen auf einer sich ständig neu erfindenden Welle der Impulsivität, makellos und glasklar. So glasklar.”